Kurzgeschichte der Woche

SOS

Kreuzfahrt gebucht. Karibik! Mit der Freundin. Bermudadreieck. Ha, dass ich nicht lache, was da alles an Märchen erzählt wird! Flugzeuge verschwunden. Ganze Schiffe. Horror-Bücher über diese Gegend. Bermudadreieck Fenster zum Kosmos! Aber meine Liebste liebt Gänsehaut. Kribbeln im Rückenmark. Werde vorlesen. Mit gedimmten Licht in der Koje. Nach Buffet-Genuss mit Weingenuss der inklusive ist. Ha, wird das ein Spaß. Werde nicht darauf hinweisen, dass noch kein Kreuzfahrtschiff betroffen wurde. Klar, kann sich der Kosmos nicht leisten. Gäbe zu viel Aufsehen. Und so liegen wir in der Koje. Sie angekuschelt an mich. Immer enger. Wie ich das liebe! Ich lese leise. Ab 00.30 mit tiefer, gespenstischer Stimme. Erkläre das Paralleluniversum, von Physikern erwiesen. Wenigstens zu 50%.

Dort soll mit ganz wenigen kleinen Änderungen dasselbe geschehen wie bei uns. Erläutere was alles geschehen ist. Und noch wird. Nach der Wahrscheinlichkeitsrechnung wohl bald ein Kreuzfahrtschiff als Opfer. Sie drückt mich fest. Zittert leicht. Ich schlage vor an Deck zu gehen. Uns im Mondlicht Drink bewehrt aufzuwärmen. Wir steigen an Deck. Eng umschlungen. Schweben die Treppe hoch. Schweben? Mir wird plötzlich ganz leicht. Sie empfindet gleich. Flüstert mir Liebesschwüre ins Ohr. Da! Nein, das ist nicht möglich stehen auf Deck zwei eng umschlungene Gestalten. Donnerwetter! Das ist meine Liebste! In den Armen eines anderen. Ich werde ihn verjagen. Erschlagen. Das lasse ich nicht zu! Niemals. Meine Freundin schaut entgeistert zu. Sie ist noch in meinen Armen.

Zwillingsschwester verschwiegen? Eineiig? Oder … ist das unwahrscheinlich nach Wahrscheinlichkeitsrechnung eingetretene Ereignis erfolgt. Wurden wir ins Paralleluniversum entführt? Und jetzt soll ich, nach dem Rat den ich aus dem Buch erhalten und erst vor Minuten vorgelesen haben mit „WIR KOMMEN IN FRIEDEN“ begrüßen gehen? Mich selbst. Mich als mein eigener Konkurrent? Mein eigener Rivale! Lächerlich mir selbst diesen Satz entgegen zu schleudern. Doch wutentbrannt schreie ich ihm das entgegen. Eine Kriegserklärung. Krieg gegen mich selbst? Meinem Ebenbild? Krieg in Frieden? Frieden im Krieg? Oder einfach den Kosmos mit seinen Absonderlichkeiten akzeptieren? Frieden finden mit und in mir selbst ...




Diese Wochengeschichte per Mail weiterempfehlen >>

Seite www.francois-loeb.com per Mail weiterempfehlen >>




"SOS" als Tondokument, vorgelesen von François Loeb:





TERMINE

LESUNGEN 2019

  •  
     
  • Termine in Planung

Aktuelles

Shangalu

Der kleinen Wanderameise Shangalu reicht es: Sie flieht aus der Soldatenschule des Ameisenhügels, denn sie will die große weite Welt kennenlernen. Gemeinsam mit der Ameise Schlurifan erlebt sie ein Abenteuer nach dem anderen, lernt das Wunder der Natur kennen und gewinnt neue Freunde. Eine Parabel für Groß und Klein, die den Weg zum Frieden weist und die Musik zur Beflügelung der Seelen nutzt.

weitere Info >>

Kurzgeschichte der Woche

Skitour

Ein strahlender Morgen! Kein Wölkchen am Himmel. Die Luft eisig kalt, obwohl wir bereits Ende April schreiben. Aber in dieser Höhe von 3500 m ü.M. ist das durchaus normal...

Mehr lesen >>

Neu erschienen

  • Cover Neuerscheinung Zeitweichen
  • Neu

    ZEITWEICHEN

Weitere Info >>

  • Cover Neuerscheinung T-RUMP-EL-PFAD
  • Neu

    T-RUMP-EL-PFAD

    Moritat in 13 7/5 Bildern

Weitere Info >>