kostenlose Kurzgeschichte der Woche

Meine kostenlose Kurzgeschichte der Woche

An dieser Stelle präsentiere ich Ihnen im wöchentlichen Wechsel die (kostenlose) Kurzgeschichte der Woche, auch als Pdf-Download.

Im Archiv können Sie dann auch stöbern und "alte" Kurzgeschichten lesen und anhören.

Hier die aktuelle Kurzgeschichte der Woche (auch als Download Pdf  >>) :

Der Bartfänger

Schmetterlinge sind meine Passion. Was für eine bunte, vielfältige Welt dieser eleganten Flattertiere die einst hässliche, Grünzeug fressende Raupen waren. Nach der Verpuppung ein neues unerhört spannendes und abwechslungsreiches Leben von Blume zu Blume, von Blüte zu Blüte führen dürfen. Also, dass ich richtig verstanden werde, ich sammle keine Schmetterlinge wie das zu Urgrossvaters Zeit Mode war. Mit einem Netz Schmetterlinge einfangen. Dann mit Nadeln aufspiessen und den Freundinnen als Beeindruckungs- ja, Gewinnungsinstrument vorführen. Die Sammlung unter Glas legen, damit kein Stäubchen der Flügelbepuderung zerstört werden konnte. Die Farben dadurch in deren Harmonie gestört werden konnten.
Mein Steckenpferd ist die Beobachtung. Die Beobachtung der Schönheiten. Das mich beeindrucken lassen durch Anmut. Eleganz. Herrlichkeit. Korrektur: Fraulichkeit. Denn mein Netz ist mein Charme. Meine Überzeugungskraft. Meine Wortfertigkeit. Meine Satzkunst. Keine ordinäre Kunst. Satzstellungen die sich gewaschen haben. So wie andere Geldwäsche betreiben. Effektiv. Beinahe als sei ich von der Raupe, vom kriechenden Getier zum fliegenden, alles überblickenden Schmetterling mutiert. Von Blume zu Blume fliegend. Von Blüte zu Blüte Nektar kostend. Mein Netz, mein Kescher, saust durch die Luft. Täglich. Nächtlich. Und ich fange. Bin mehr als erfolgreich. Wenn nur Anderes zu ernten wäre. Denn mein Fang besteht in Bärten. Ich fange täglich Bärte ein. Die Schmetterlinge entfliegen mir. Entwischen. Lassen mich mit Barteinfang unermüdlich zurück. Allein in dieser herrlichen, bunten Schmetterlingswelt. Lassen mich zerschmettert mit meinen eingefangenen Bärten täglich, nächtlich einsam allein.




Wie hat Ihnen diese Geschichte gefallen?

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
7 Klicks
durchschnittl. Bewertung:  4.45
1
5
4.45
 
 

Sie können einfach mit Klick/Touch auf die Sterne selber eine Bewertung abgeben.

Jeden Freitag die neueste Kurzgeschichte von François Loeb gratis erhalten




Ohrenkino

"Der Bartfänger" als Tondokument, vorgelesen von François Loeb:






Kommentar zu dieser Kurzgeschichte:
Sie können hier Ihren Kommentar anonym abgeben.

Falls Sie eine Antwort wünschen bitte Ihre Mail Adresse im Kommentar einfügen.
Danke!

Herzlichst
Ihr François Loeb

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an francois.loeb(at)t-online.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung.




TERMINE

LESUNGEN 2022

  • Online Lesung
    Als originelles Geschenk und dabei Gutes tun!

    weitere Info >>

Aktuelles

Wochen­ge­schichten Archiv

François Loeb's bisherige Wochengeschichten kostenlos lesen und anhören oder wiederhören und -lesen! Aus über 100 Wochengeschichten auswählen!

zum Archiv >>

Kurzgeschichte der Woche

Stimmen

Ich bin stolz auf meinen Flügel. Schwarz und von ausgesuchter Qualität. Bereits meine Urgrossmutter väterlicherseits entlockte ihm so die Familiensaga, herrlichste Töne....

Mehr lesen >>

Neu erschienen

  • CoverMUSEUM OHNE GRENZEN
  • Neu 2021

    Museum
    Ohne Grenzen

Weitere Info >>

  • Cover Geschichten, die das Landesmuseum schrieb
  • Neu 2021

    Geschichten,
    die das Landesmuseum schrieb

Weitere Info >>