kostenlose Kurzgeschichte der Woche

Meine kostenlose Kurzgeschichte der Woche

An dieser Stelle präsentiere ich Ihnen im wöchentlichen Wechsel die (kostenlose) Kurzgeschichte der Woche, auch als Pdf-Download.

Im Archiv können Sie dann auch stöbern und "alte" Kurzgeschichten lesen und anhören.

Hier die aktuelle Kurzgeschichte der Woche (auch als Download Pdf  >>) :

Besonnen

Besonnen zu werden wünscht mir mein Freund aus der Ferne! Ja, er weiss, dass ich ein Sonnenanbeter bin. Mich so gerne an der Sonne räkle. Die warmen Strahlen auf meinem Körper wirken lasse als würden diese Saiten in meinem Körper zupfen. Mich zum Schwingen und Klingen bringen. Und der Bedauernswerte sitzt im Nebel. Im Schneeregen. Weit ab jeden erbauenden Sonnenstrahlen. Ist Seemann. Lebt auf seinem Eisbrecher in der Arktis. Zwar auf der Brücke als beinahe Kommandant. Als dessen Stellvertreter. Und sollte dieser Mann über Bord gespült werden, sich selbst durch gewagten freiwildigen Sprung ins eisige Wasser begeben, wäre ich die Braut eines Herrn über Leben und Tod in den Weiten des Ozeans. Der Ehen schliessen, Recht sprechen, oberste Gewalt weit und breit jenseits von bewohnten Breiten und Längengraden, auch ohne Übung ausüben wird. Freiwildiger Sprung? Sind die in der höchsten Hierarchie stehenden Freiwild? Können es werden, um Raum zu schaffen für ausserordentliche Beförderungen? Ach, was fabuliere ich da. Was lösen die Ultraviolettstrahlen nur in meinem Hirn aus! Will doch nur etwas von meiner ‚Haut und Haar Wärme‘ durch Herzmuskeltransferkunst meinem Freund in die Schlafkoje senden. aAs liebende Antwort auf seinen Rat mich besonnen zu lassen. Besonnene Erheiterung stand im verstümmelten SMS das heute gegen Mitternacht Vogelzwitschernd auf meinem Smartphone erschienen ist. Dachte er an Mitternachtssonne im Herbst? Gibt es diese jetzt auf der Rückseite des Monds? Hat er abgehoben? Sein Schiff zum Raumschiff verwandelt? Auf arktischen Wellen himmelhochjauchzend den Weltraum erobert? Sähe ihm ähnlich. Dem Draufgänger der niemals zögert. Ein moderner Held. Den griechischen Helden der Antike ähnlich. Oder gar einem Götterboten? Drehe mich um. Der Sonne entgegen. Fühle seinen Willen mich besonnen zu lassen. Was für ein erhebendes Gefühl! Mein Herz erhöht die Schlagzahl bei diesen Gedanken. Beim Gedanken er könnte augenblicklich aus der Sonne mit Hermesflügeln neben mir erscheinen. Landen. Mich liebkosen. Besonnen lassen. Uns zwei. Gemeinsam und nicht einsam.
Oder wollte er mir mitten in der Nacht, ganz ohne Sonne, mitteilen besonnen zu sein? Besonnen mich zu verhalten. Weshalb? Hat ihn eine Meerjungfrau bezirzt? Ist er zu ihr gezogen? Hat er mir einfach zugerufen ‚Frau über Bord‘. Mich in den Mahlstrom des Lebensstroms geworfen ...




Wie hat Ihnen diese Geschichte gefallen?

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
8 Klicks
durchschnittl. Bewertung:  4.25
1
5
4.25
 
 

Sie können einfach mit Klick/Touch auf die Sterne selber eine Bewertung abgeben.

Jeden Freitag die neueste Kurzgeschichte von François Loeb gratis erhalten




Ohrenkino

"Besonnen" als Tondokument, vorgelesen von François Loeb:






Einige Kommentare zu dieser Kurzgeschichte:

Am 14. September 2020 schrieb ein anonymer Leser:

"Ich liebe dieser Geschichte! Gerade mache ich Abitur (im Ausland) und alle diese Kurzgeschichte waren sehr gute Übungen. Erlich gesagt danke für dieses Website und für alle diese tolle Geschichten!"

Am 11. September 2020 schrieb ein anderer anonymer Leser:

"Ich genieße den Reichtum, die Fülle der Bezüge dieses Sprachspiels, dies Modells literarisch-menschlicher Kommunikation. Ich frage mich nur, wer hat noch im Zeitalter digitaler Schulung die Zeit, die Muße, den Horizont zu adäquater Rezeption? Oder ist dieser Text eine Herausforderung, das was an Menschlichkeit verloren zu gehen droht, wieder neu zu gewinnen? Ich möchte es hoffen und bin dankbar für den Versuch!"

Kommentar zu dieser Kurzgeschichte:
Sie können hier Ihren Kommentar anonym abgeben.

Falls Sie eine Antwort wünschen bitte Ihre Mail Adresse im Kommentar einfügen.
Danke!

Herzlichst
Ihr François Loeb

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an francois.loeb(at)t-online.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung.




TERMINE

LESUNGEN 2020

  • 19.
    SEP
    20
  • LESUNG
    Hotel Sternen
    Guggisberg
  • 20.
    SEP
    20
  • LESUNG
    Schloss Spiez
    Spiez

Aktuelles

Wochen­ge­schichten Archiv

François Loeb's bisherige Wochengeschichten kostenlos lesen und anhören oder wiederhören und -lesen! Aus über 100 Wochengeschichten auswählen!

zum Archiv >>

Kurzgeschichte der Woche

Reisemeise

« Du hast eine Meise mit Deinen Reisen », warf mir mein Freund vor Jahren, er war ein Reisemuffel, an den Kopf! « Immer höher, weiter, tiefer, wann willst du den Mars erkunden, frage ich dich...

Mehr lesen >>

Neu erschienen

  • Cover Morgendichte
  • Neu 2020

    Morgendichte
    Früh-Stücks-Gedichte

Weitere Info >>

  • Cover Erinnerungen an Friedrich Dürrenmatt
  • Neu 2019

    Erinnerungen an Friedrich Dürrenmatt

Weitere Info >>