kostenlose Kurzgeschichte der Woche

Meine kostenlose Kurzgeschichte der Woche

An dieser Stelle präsentiere ich Ihnen im wöchentlichen Wechsel die (kostenlose) Kurzgeschichte der Woche, auch als Pdf-Download.

Im Archiv können Sie dann auch stöbern und "alte" Kurzgeschichten lesen und anhören.

Hier die aktuelle Kurzgeschichte der Woche (auch als Download Pdf >>) :

Das blaue Wunder

Seit längerer Zeit bin ich bettlägerig. Das Alter hat zugeschlagen. Wie es so der Ablauf des Lebens, ob es einem gefällt oder nicht, ergibt. Die grösste Freude bereiten mir die Besuche meines einzigen Enkels. Er kommt jeweils am Mittwoch nach der Schule. Schaut nach mir. Ob es ihm gefällt oder nicht, ist mir unbekannt. Denke aber, dass er nicht auf Befehl seiner Eltern den Umweg zu meinem Haus einschlägt, denn das Leuchten seiner Augensterne wäre nie so intensiv, wenn der Widerwillen in ihm die Oberhand bekäme, ihn mit ihren gierigen Händen leiten würde.
Und heute ist wieder Mittwoch, auf den ich die ganze vergangene Woche gewartet habe. Diese sind nun von Mittwoch zu Mittwoch, nicht mehr von Montag zu Sonntag. Immerhin haben diese Zeitabschnitte jetzt 8 Tage anstelle von sieben. Was wäre ich früher darüber froh gewesen. Einen geschenkten Tag zu erhalten! Doch zurzeit überwiegt dadurch das Warten auf den Besuch, eine echte Plage für meinen Geist.
Heute ist Mittwoch, mein Sonntag könnte ich ihn auch nennen und mein Enkel kommt pünktlich wie stets. Ich höre das Drehen des Schlüssels, den ich ihm überlassen habe im Schloss. Er nimmt den Schemel zu meiner Liegestatt, begrüsst mich, erzählt, wie seine Woche abgelaufen ist. Auseinandersetzung mit Lehrer Läubli, einer Klausurnote wegen, die er, wie könnte es anders sein, haushoch verloren hat. Ich frage, ob er wisse, was ein blaues Wunder sei. Er bejaht sofort, fügt jedoch bei, dass er ein solches noch nicht erlebt habe, ihm dieses so oft vom Vater bei Ungehorsam angedroht worden sei. Er wisse schlichtweg nicht, was es beinhalte, habe aber vielmals in der Nacht in seinem Bett darüber sinniert, sich das Allerschlimmste in blauen Farben seiner Fantasie vorgestellt. Ich sehe, wie sein Augenhintergrund, den ich so liebe, sich beim Schildern verdunkelt. Die Angst übernimmt dabei, da bin ich sicher, das Zepter in seinem Körper.
Mache mir Vorwürfe. Hatte doch ein ganz anderes Ziel. So erkläre ich ihm, was für mich ein blaues Wunder darstelle. Erinnere mich jeweils im Hochsommer, Ende Juli Anfang August auf meinen Fussmärschen (ach, war das damals wunderbar und ich kann diese Gänge im Geist immer noch nacherleben, was ist das menschliche Hirn wundervoll) bei anhaltender Trockenheit die blauen Blüten der Kornblume all den Widrigkeiten trotzten, entlang der Wanderpfade alles in einen blauen Traum verwandelten.
Ermuntere meinen Enkelsohn jetzt auf Wanderung zu gehen, um das echte blaue Wunder zu erleben …


Und als Bonus ein weiterer DREISATZROMAN aus meiner Feder:

DAS BLAUE WUNDER

Blau schillert
Der Himmel
Von blauen
Flatternd
Vögeln
Wimmelt.

Da
Eine
Graue
Wolke
Baut
Sich
Auf.

Ja das
Des Lebens
Blauer Lauf
Das Blau
Alsdann
Erscheint zu
Gegeben Zeit
Schillernd erneut.




Wie hat Ihnen diese Geschichte gefallen?

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
11 Klicks
durchschnittl. Bewertung:  4.9
1
5
4.9
 
 

Sie können einfach mit Klick/Touch auf die Sterne selber eine Bewertung abgeben.

Jeden Freitag die neueste Kurzgeschichte von François Loeb gratis erhalten




Ohrenkino

"Das blaue Wunder" als Tondokument, vorgelesen von François Loeb:






Ein Kommentar zu dieser Kurzgeschichte:

Am 26. August 2022 schrieb ein anonymer Leser:

"Grossartig, eine wunderbare Schilderung, danke!"




Kommentar zu dieser Kurzgeschichte:
Sie können hier Ihren Kommentar anonym abgeben.

Falls Sie eine Antwort wünschen bitte Ihre Mail Adresse einfügen.
Danke!

Herzlichst
Ihr François Loeb

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an francois.loeb(at)t-online.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung.




TERMINE

LESUNGEN 2022

  • Online Lesung
    Als originelles Geschenk und dabei Gutes tun!

    weitere Info >>

Aktuelles

Wochen­ge­schichten Archiv

François Loeb's bisherige Wochengeschichten kostenlos lesen und anhören oder wiederhören und -lesen! Aus über 100 Wochengeschichten auswählen!

zum Archiv >>

Kurzgeschichte der Woche

Schneckenpos

Bin ich langsam unterwegs. Geniesserwanderung ist angesagt. Naturbeobachtung. Fallenden Blättern das Nachsehen schenken. Nicht wegschauen ...

Mehr lesen >>

Neu erschienen

  • CoverMUSEUM OHNE GRENZEN
  • Neu 2021

    Museum
    Ohne Grenzen

Weitere Info >>

  • Cover Geschichten, die das Landesmuseum schrieb
  • Neu 2021

    Geschichten,
    die das Landesmuseum schrieb

Weitere Info >>