kostenlose Kurzgeschichte der Woche

Meine kostenlose Kurzgeschichte der Woche

An dieser Stelle präsentiere ich Ihnen im wöchentlichen Wechsel die (kostenlose) Kurzgeschichte der Woche, auch als Pdf-Download.

Im Archiv können Sie dann auch stöbern und "alte" Kurzgeschichten lesen und anhören.

Hier die aktuelle Kurzgeschichte der Woche (auch als Download Pdf >>) :

Schattengespräche

So überrascht war ich noch nie in meinem Leben. Als ich herausfand, dass mein Schatten, der mich niemals im Stich gelassen hat, eine eigene Sprache spricht und mit zahllosen anderen Schatten kommuniziert. Nein, nicht wie jetzt der Rückschluss fallen kann mit anderen menschlichen Schatten. Seine Fähigkeiten gehen viel weiter. Jeden noch so kleinen Schatten lässt er nicht aus. Spricht mit Schatten von Bäumen, die uns im Sommer erfreuen. Mit Schatten von Blüten. Blättern. Tauscht seine Erfahrungen mit diesen aus. Berichtet über sein schwarz-weiss Leben, das niemals Farben ausstrahlen darf. Verschwistert sich mit seinen Brüdern im Schattenland. Bespricht mit diesen, wie es sich anfühlt, einzig bei Sonnenschein ein Leben führen zu dürfen. Oder nachts im Laternenschein. Als meinen Ohren Schattengewächssprachsensoren wuchsen, da ich meinen Schatten erstmals im Leben ernst nahm, ihn beachtete, lauschte ich all den Schattengesprächen, die ich einfangen konnte. Erschrak nicht schlecht, als ich von der Schattenrevolution erfuhr, die mein eigener Schatten als einen der Anführer, ja Aufrührer an leitender Stelle anführte.
Die Schatten rotteten sich zusammen. Beschlossen es den Schattenwerfern endlich heimzuzahlen. Diesen das Fürchten zu lehren. Sie bereiteten alle gemeinsam vor, die Welt umzukehren. Zu verkehren. Alle Farben für die Werfer der Schatten, also ihrer Verursacher fortzukehren. Gingen nachts, als sie unsichtbar waren auf die Jagd nach riesengrossen Besen. Behändigten sich, nein, beschatteten sich Kehrmaschinen und wollten dann am Immerleinstag (ich lernte aus den Schattengesprächen, dass dieser das Gegenteil des Sankt Nimmerleinstag sei) losschlagen. Alle Farben entfernen. Nur noch Schwarz und Weiss zulassen. Doch die Schattenwissenschaften mit ihren professoralen Exponenten warnten, dies sei ein unmögliches Unterfangen und schlugen nach einem Nächtelangen Brain-Storming die Gründung der Social-Media vor. Die dann auch zu meinem riesigen Erstaunen, die Zielsetzung der Schattenwelt, unter Menschen nur noch schwarz-weiss zu kommunizieren, vollumfänglich erfüllten …




Wie hat Ihnen diese Geschichte gefallen?

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
11 Klicks
durchschnittl. Bewertung:  4.45
1
5
4.45
 
 

Sie können einfach mit Klick/Touch auf die Sterne selber eine Bewertung abgeben.

Jeden Freitag die neueste Kurzgeschichte von François Loeb gratis erhalten




Ohrenkino

"Schattengespräche" als Tondokument, vorgelesen von François Loeb:






"Schattengespräche" als Video




Ein Kommentar zu dieser Kurzgeschichte:

Am 1. April 2022 schrieb ein anonymer Leser:

"Tolle Geschichte! Interessante Wortassoziationen, tolles Zusammenspiel von Realität und fiktionaler Erzählung. Danke, hat mir grad aus dem Herzen gesprochen."




Kommentar zu dieser Kurzgeschichte:
Sie können hier Ihren Kommentar anonym abgeben.

Falls Sie eine Antwort wünschen bitte Ihre Mail Adresse einfügen.
Danke!

Herzlichst
Ihr François Loeb

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an francois.loeb(at)t-online.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung.




TERMINE

LESUNGEN 2022

  • Online Lesung
    Als originelles Geschenk und dabei Gutes tun!

    weitere Info >>

Aktuelles

Wochen­ge­schichten Archiv

François Loeb's bisherige Wochengeschichten kostenlos lesen und anhören oder wiederhören und -lesen! Aus über 100 Wochengeschichten auswählen!

zum Archiv >>

Kurzgeschichte der Woche

Stimmen

Ich bin stolz auf meinen Flügel. Schwarz und von ausgesuchter Qualität. Bereits meine Urgrossmutter väterlicherseits entlockte ihm so die Familiensaga, herrlichste Töne....

Mehr lesen >>

Neu erschienen

  • CoverMUSEUM OHNE GRENZEN
  • Neu 2021

    Museum
    Ohne Grenzen

Weitere Info >>

  • Cover Geschichten, die das Landesmuseum schrieb
  • Neu 2021

    Geschichten,
    die das Landesmuseum schrieb

Weitere Info >>