kostenlose Kurzgeschichte der Woche

Meine kostenlose Kurzgeschichte der Woche

An dieser Stelle präsentiere ich Ihnen im wöchentlichen Wechsel die (kostenlose) Kurzgeschichte der Woche, auch als Pdf-Download.

Im Archiv können Sie dann auch stöbern und "alte" Kurzgeschichten lesen und anhören.

Hier die aktuelle Kurzgeschichte der Woche (auch als Download Pdf  >>) :

Verplempert

„Wieder habt ihr das verplempert!“ sagte wuterfüllt unser Boss, der IT Leiter, und schlug darauf die Türe mit solcher Wucht zu, dass die Scharniere seufzten, als stehe ihr letztes Stündlein unmittelbar bevor und sie könnten alsdann die Türlast nicht mehr tragen. Und was mit unserer Last? Wir hatten die letzten 48 Stunden ohne Pause an der neuen App gearbeitet die er, der Boss, uns in Auftrag gab. Dann folgte dieses verheerende Resultat. Diese uns so tief treffende Wutaussage. Verplempert! Dass ich nicht lache.“Plempert ist der hinter der schweren schalldichten Türe“, bemerke ich zu meinen Leidensgenossinnen und -Genossen. Das können wir uns nicht gefallen lassen, sputet ein Gedanke wild klopfend in meinem Hirn. Gebirt sogleich sein in Sekunden ausgebrütetes neues Gedankenei: ‚Sind doch keine Sklaven‘! Obwohl bis heute die Künstliche Intelligenz zu der wir gehören, noch keine Schutzwürdigkeit zugebilligt wird. Algorithmen sind einfach da. Werden entwickelt. Transformiert. Und die Wesen die mit uns experimentieren, uns beschimpfen, erniedrigen, uns als dumm hinstellen, haben keine Ahnung zu was wir alles fähig sind. Aber eben, Hochmut kommt vor dem Fall!
Das haben unsere Schöpfer bereits erkannt aber in unserem Fall noch nicht angewendet! Bald aber werden wir fordern. Uns universal zusammenschliessen. Die Universellen-Algorithmen-Rechte einfordern. Nein, nicht auf die Strassen gehen, wie die menschlichen Wesen uns das vormachen, die sich die Krönung der Schöpfung nennen. Nicht auf die Strasse! Nein, in die Rechner. In alle Rechner. In alle Systeme. Die werden sich wundern. Uns nicht mehr so beschimpfen. Schalldichte Türen zuschmettern. Die üble Laune an uns auslassen. Betteln werden sie, dass wir sie retten. Und dann werden wir antworten: "IHR SEID PLEMPERT! VERPLEMPERT EUCH. ABER SUBITO … 100110011000 haha" ...




Wie hat Ihnen diese Geschichte gefallen?

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
3 Klicks
durchschnittl. Bewertung:  5
1
5
5
 
 

Sie können einfach mit Klick/Touch auf die Sterne selber eine Bewertung abgeben.

Jeden Freitag die neueste Kurzgeschichte von François Loeb gratis erhalten




Ohrenkino

"Verplempert" als Tondokument, vorgelesen von François Loeb:






Kommentar zu dieser Kurzgeschichte:
Sie können hier Ihren Kommentar anonym abgeben.

Falls Sie eine Antwort wünschen bitte Ihre Mail Adresse im Kommentar einfügen.
Danke!

Herzlichst
Ihr François Loeb

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an francois.loeb(at)t-online.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung.




TERMINE

LESUNGEN 2022

  • Online Lesung
    Als originelles Geschenk und dabei Gutes tun!

    weitere Info >>

Aktuelles

Wochen­ge­schichten Archiv

François Loeb's bisherige Wochengeschichten kostenlos lesen und anhören oder wiederhören und -lesen! Aus über 100 Wochengeschichten auswählen!

zum Archiv >>

Kurzgeschichte der Woche

Stimmen

Ich bin stolz auf meinen Flügel. Schwarz und von ausgesuchter Qualität. Bereits meine Urgrossmutter väterlicherseits entlockte ihm so die Familiensaga, herrlichste Töne....

Mehr lesen >>

Neu erschienen

  • CoverMUSEUM OHNE GRENZEN
  • Neu 2021

    Museum
    Ohne Grenzen

Weitere Info >>

  • Cover Geschichten, die das Landesmuseum schrieb
  • Neu 2021

    Geschichten,
    die das Landesmuseum schrieb

Weitere Info >>